Publikationen

Monographien

Konrad Fleck, Flore und Blanscheflur. Text und Untersuchungen. Berlin u.a. 2015 (Münchener Texte und Untersuchungen zur deutschen Literatur des Mittelalters 143). | Info | | Abstract |


Herausgegebene Sammelbände

Diagramm und Text. Diagrammatische Strukturen und die Dynamisierung von Wissen und Erfahrung. Überstorfer Colloquium 2012. Wiesbaden 2014 [mit Vera Jerjen und Eckart Conrad Lutz]. | Info |

Mehrsprachigkeit im Mittelalter. Kulturelle, literarische, sprachliche und didaktische Konstellationen in europäischer Perspektive. Mit Fallstudien zu den ‚Disticha Catonis‘. Berlin und New York 2011 [mit Michael Baldzuhn].
| Info | | Google Books |

Dialoge. Sprachliche Kommunikation in und zwischen Texten im deutschen Mittelalter. Hamburger Colloquium 1999. Tübingen 2003 [mit Nikolaus Henkel, Nigel F. Palmer und Martin H. Jones].
| Info | | Auszüge |


Aufsätze

Narration und Diagrammatik. Eine Vorüberlegung und sieben Thesen. In: LiLi. Zeitschrift für Literaturwissenschaft und Linguistik 44, Heft 176 (2014), Themenheft ‚Diagramm und Narration‘, S. 77–92.
| Abstract |

Narrative Diagrammatik. Mit einer Modellanalyse: Die Diagrammatik des ‚Decameron‘. In: Diagramm und Text. Diagrammatische Strukturen und die Dynamisierung von Wissen und Erfahrung. Überstorfer Colloquium 2012. Hg. von Eckart Conrad Lutz u.a. Wiesbaden 2014, S. 413–450.
| Abstract |

Daniel Sudermann als Romanleser. Spuren weltlicher Literatur des Mittelalters in einer geistlichen Büchersammlung der Frühen Neuzeit. In: Oxford German Studies 43 (2014), Themenheft ‚The German Middle Ages in the Sixteenth to Eighteenth Centuries. Reception and Transformation‘, S. 420–441.
| Abstract | Volltext (DOI) |

Eine Verlegenheitslösung. Der „Minne- und Aventiureroman“ in der germanistischen Mediävistik. In: Hybridität und Spiel. Der europäische Liebes- und Abenteuerroman von der Antike zur Frühen Neuzeit. Hg. von Martin Baisch und Jutta Eming. Berlin 2013, S. 41–70.
| Abstract | | Volltext (DOI) |

sît ich die nôt an mir weiz. Zur narrativen Konfiguration des lyrischen paradoxe amoureux im ‚Mauritius von Craûn‘. In: Höfische Wissensordnungen. Hg. von Hans-Jochen Schiewer und Stefan Seeber. Göttingen 2012 (Encomia Deutsch 2), S. 121–135.
| Abstract | | Volltext |

The Implied Book and the Narrative Text. On a Blind Spot in Narratological Theory – from a Media Studies Perspective. In: Journal of Literary Theory 6 (2012), S. 383–415.
| Abstract (kurz) | | Abstract (lang) | | Volltext (DOI) |

Das implizite Buch. Zu einem überlesenen Faktor vormoderner Narrativität. Am Beispiel von Wolframs ‚Parzival‘, Wittenwilers ‚Ring‘ und Prosaromanen Wickrams. In: Finden – Gestalten – Vermitteln. Schreibprozesse und ihre Brechungen in der mittel­alterlichen Überlieferung. Freiburger Colloquium 2010. In Verbindung mit Susanne Köbele und Klaus Ridder hg. von Eckart Conrad Lutz. Berlin 2012 (Wolfram-Studien 22), S. 279–330 u. Abb. 36–43.
| Abstract |

Laubers Vorlagen. Vermutungen zur Beschaffenheit ihres Textes – Beobachtungen zu ihrer Verwaltung im Kontext der Produktion. Am Beispiel der Überlieferungen von ‚Flore und Blanscheflur‘ und ‚Parzival‘. In: Aus der Werkstatt Diebold Laubers. Hg. von Christoph Fasbender u.a. Berlin und Boston 2012 (Kulturtopographie des alemannischen Raums 3), S. 165–196.
| Abstract | | Volltext (DOI) |

Wilhelm Ziely (‚Olwier und Artus‘, ‚Valentin und Orsus‘, 1521) und das Fiktionsproblem des frühneuhochdeutschen Prosaromans. In: Oxford German Studies 40 (2011), S. 125–152.
| Abstract | | Volltext (DOI) |

Ein unbekanntes Fragment der ‚Alexandreis‘ Walters von Châtillon. In: Mittellateinisches Jahrbuch 46 (2011), S. 27–40.
| Abstract | | Volltext |

Mehrsprachigkeit im europäischen Kontext. Zu einem vernachlässigten Forschungsfeld inter­dis­ziplinärer Mediävistik. In: Mehrsprachigkeit im Mittelalter. Kulturelle, literarische, sprach­liche und didaktische Konstellationen in europäischer Perspektive. Mit Fallstudien zu den ‚Dis­ticha Catonis‘. Hg. von Michael Baldzuhn und C.P. Berlin und New York 2011, S. 3–34.
| Abstract | | Vorschau |

Die Frauenfelder Fragmente von Konrad Flecks ‚Flore und Blanscheflur‘. Zugleich ein Beitrag zur alemannischen Handschriftenüberlieferung des 13. Jahrhunderts. In: Zeitschrift für deutsches Altertum und deutsche Literatur 138 (2009), S. 312–343.
| Abstract | | Volltext |

Komik, Ernst und Mise en page. Zum Problem der Farblinien in Heinrich Wittenwilers ‚Der Ring‘. In: Archiv für das Studium der neueren Sprachen und Literaturen 246 (2009), S. 21–49.
| Abstract | | Volltext |

 

Unselbständig publizierte Edition

Briefwechsel zwischen Wilhelm Grimm und Emil Sommer. In: Briefwechsel der Brüder Jacob und Wilhelm Grimm. Kritische Ausgabe in Einzelbänden [Edition mit Einleitung und Kommentar; in Druckvorbereitung].


Handbuch-, Lexikon- und Katalogartikel

Ziely, Wilhelm. In: Frühe Neuzeit in Deutschland 1520–1620. Literaturwissenschaftliches Verfasserlexikon. Hg. von Wilhelm Kühlmann u.a. Bd. 6, Berlin und Boston 2017, Sp. 641–646.

Artikel „Detmar von Lübeck“, „Johannes von Winterthur“, „Öhem, Gallus“, „Bote, Hermen“ und „Lüneburger Chronik“. In: Encyclopedia of the Medieval Chro­nicle. Hg. von Graeme R. Dunphy u.a. Leiden 2010, S. 193f., 519, 926f., 1051 und 1164f.

Stoffgruppe 40: Flore und Blanscheflur. In: Katalog der deutschsprachigen illustrierten Handschriften des Mittelalters. Begonnen von Hella Frühmorgen-Voß und Norbert H. Ott. Hg. von Ulrike Bodemann, Peter Schmidt und Christine Stöllinger-Löser. Bd. 4,2. München 2010 (Veröffentlichungen der Kommission für Deutsche Literatur des Mittelalters der Bayerischen Akademie der Wissenschaften), S. 513–524. | Volltext |

Cod. germ. 6. In: Von Rittern, Bürgern und von Gottes Wort. Volkssprachige Literatur in Handschriften und Drucken aus dem Besitz der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg, hg. von Eva Horváth und Hans-Walter Stork. Kiel 2002, S. 64–67 und 136–141.
| Abstract | | Volltext |


Rezensionen und kleinere Arbeiten

Alteritäre Narratologie. Eine Einführung in mittelalterliches Erzählen als Beitrag zur mediävistischen Perspektivierung der Erzähltheorie (Rezension: Armin Schulz, Erzähltheorie in mediävistischer Perspektive. Berlin und Boston 2012). In: Diegesis. Interdisziplinäres E-Journal für Erzählforschung 3.1 (2014), S. 104–117. | Volltext |

Rezension: Karin Schneider, Gotische Schriften in deutscher Sprache. Bd. 2: Die ober­deut­schen Schriften von 1300 bis 1350. Text- und Tafelband. Wiesbaden 2009. In: Beiträge zur Geschichte der deutschen Sprache und Literatur 135 (2013), S. 456–463. | Volltext (DOI) |

Rezension: “Melerantz von Frankreich” – Der Meleranz des Pleier. Nach der Karlsruher Handschrift. Edition – Untersuchungen – Stellenkommentar. Hg. von Markus Steffen. Berlin 2011 (Texte des späten Mittelalters und der frühen Neuzeit, Band 48). In: Mittellateinisches Jahrbuch 47 (2012), S. 443–452. | Volltext |

Rezension: History as Literature. German World Chronicles of the Thirteenth Century in Verse. Excerpts from Rudolf von Ems, “Weltchronik”, the “Christherre-Chronik”, Jans Enikel, “Weltchronik”. Hg. von Graeme R. Dunphy. Kalamazoo,MI 2003 (Medieval GermanTexts in Bilingual Editions 3). In: The German Quarterly 78 (2005), S. 246f.
| Volltext |

Anglo-German Colloquium: Daten zur Geschichte 1966-2001. In: Dialoge. Sprachliche Kommunikation in und zwischen Texten im deutschen Mittelalter. Hamburger Colloquium 1999. Hg. von Nikolaus Henkel u.a. Tübingen 2003, S. 371–376 [mit Nikolaus Henkel].

ONLINE- UND DATENBANKPROJEKTE

„Mittelalter-Studien in Hamburg“. Onlinegestaltung und Redaktion (2000–2010).

Bibliographisches Datenbanksystems „NarrBib“ für die Forschergruppe Narratologie, Universität Hamburg (2001–2003).